HTTPS: SSL-Verschlüsselung für Ihre Webseite

12.09.2016

 

information"Wozu soll es gut sein, seine Webseiten zu verschlüsseln? Ich habe ja nicht mal einen Shop!", so argumentieren viele Betreiber von Webseiten und denken, Sie können sich damit das SSL-Zertifikat für den Aufruf der Seiten mit HTTPS sparen. Dabei gibt es bei der za-internet GmbH solche Zertfikate schon für unter 30 Euro jährlich!

Worin liegen also die Vorteile einer Seite mit einem SSL-Zertifikat?

Oder wann ist man eventuell sogar verpflichtet, seine Seiten per HTTPS zu schützen und wie klappt die Umsetzung in der Praxis?

Zunächst muss man sich darüber im Klaren sein, dass beim Aufruf der Webseiten alle Inhalte für jeden sichtbar übertragen werden. Für Webseiteninhalte ist dies auch kein Problem, man möchte ja, dass der Inhalt der Webseite soviele Menschen wie möglich erreicht. Allerdings wendet sich hier das Blatt, wenn man z. Bsp. persönliche Daten erhebt - zum Beispiel mit der Kontakt-Anfrage per Webformular!

 

Hier wäre zunächst das Datenschutzrecht zu nennen, denn hier werden personenbezogene Daten über das Internet übermittelt und das darf eben nur sicher mit einer Verschlüsselung passieren. Dazu gehört aber auch gleich das IT-Sicherheitsgesetzt, in dem unter §13 Abs 7 ausdrücklich gefordert wird:

7) Diensteanbieter haben, soweit dies technisch möglich und wirtschaftlich zumutbar ist, im Rahmen ihrer jeweiligen Verantwortlichkeit für geschäftsmäßig angebotene Telemedien durch technische und organisatorische Vorkehrungen sicherzustellen, dass

1. kein unerlaubter Zugriff auf die für ihre Telemedienangebote genutzten technischen Einrichtungen möglich ist und

2. diese

a) gegen Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten und

b) gegen Störungen, auch soweit sie durch äußere Angriffe bedingt sind, gesichert sind.

Vorkehrungen nach Satz 1 müssen den Stand der Technik berücksichtigen. Eine Maßnahme nach Satz 1 ist insbesondere die Anwendung
eines als sicher anerkannten Verschlüsselungsverfahrens.

 

SSL-VerschlüsselungMit der Verschlüsselung tritt aber gleichzeitig ein zweiter Effekt auf. Ihre Kunden bekommen beim Aufruf im Browser die Sicherheitsstufe der Webseite angezeigt! Dies ist ein eindeutiger Indikator für Kunden, dem Anbieter und auch der Webseiten mehr Aufmerksamkeit bzw. auch mehr Vertrauen entgegenzubringen, da die Seite ja schon vom Browsert als entsprechend sicher deklariert wurde.

Mit einer der wichtigsten Punkte ist, dass Seiten ohne HTTPS-Verschlüsselung von Google regelrecht abgestraft werden, in dem das Ranking herabgestuft wird und gleichzeitig bei verschlüsselten Seiten hochgesetzt wird. Möchte man also eine erfolgreiche Präsenz in Google bekommen, ist der Einsatz eines solchen HTTPS-Zertifikats praktisch unabdingbar.

Hier finden Sie noch einmal zusammengefasst die Vorteile eines SSL-Zertifikats für Webseiten:

1. Besseres Ranking in den Suchmaschinen, insbesondere bei Google

2. Erfüllung von gesetzlichen Anforderungen des Datenschutzgesetzes

3. Erfüllung von gesetzlichen Anforderungen des IT-Gesetzes

4. Bessere Vertrauensstellung im Browser und dadurch beim Webseitenbesucher

5. Mehr Sicherheit für Ihre Daten von Kunden, unabhängig von den gesetzlichen Vorgaben

 

Möchten Sie mehr erfahren? Dann schauen Sie doch direkt zu den Informationen über SSL-Zertifikate auf unseren Seiten:

Oder rufen Sie einfach an:  074 71 / 93 01 99 0

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.